Die Strategie der Nour-Partei nach dem Militärputsch : Ziele, Vorgehen und Beweggründe (Stand: Juni 2014)

Die Politisierung der salafistischen Szene Ägyptens nach den Umbrüchen 2011 kam für viele Beobachter überraschend. Noch überraschender war, dass die Hizb an-Nour (Partei des Lichts), die Partei der in Alexandria ansässigen Da’wa Salafiyya (salafistische Einladung zum Islam), aus den ersten freien Pa...

Ausführliche Beschreibung

Gespeichert in:
Bibliographische Detailangaben
Veröffentlicht in:MENA-direkt (Band 07)
Autoren: Reichinnek, Heidi, Lübben, Ivesa
Format: Arbeit
Sprache:Deutsch
Veröffentlicht: Philipps-Universität Marburg 2015
Orientalistik und Sprachwissenschaft
Schlagworte:
Online Zugang:PDF-Volltext
Tags: Tag hinzufügen
Keine Tags, Fügen Sie den ersten Tag hinzu!
Beschreibung
Zusammenfassung:Die Politisierung der salafistischen Szene Ägyptens nach den Umbrüchen 2011 kam für viele Beobachter überraschend. Noch überraschender war, dass die Hizb an-Nour (Partei des Lichts), die Partei der in Alexandria ansässigen Da’wa Salafiyya (salafistische Einladung zum Islam), aus den ersten freien Parlamentswahlen im gleichen Jahr mit 27,8 % als zweitstärkste Kraft hinter der Freedom and Justice Party der Muslimbruderschaft hervorging. Beide Parteien wurden von da an in der externen Wahrnehmung zu einem monolithischen Block. Die Differenzen zwischen der Muslimbruderschaft und der Nour sowie die heterogenität der salafistischen Szene wurden jedoch kaum registriert.
DOI:https://doi.org/10.17192/es2015.0014