Die Strategie der Nour-Partei nach dem Militärputsch : Ziele, Vorgehen und Beweggründe (Stand: Juni 2014)

Die Politisierung der salafistischen Szene Ägyptens nach den Umbrüchen 2011 kam für viele Beobachter überraschend. Noch überraschender war, dass die Hizb an-Nour (Partei des Lichts), die Partei der in Alexandria ansässigen Da’wa Salafiyya (salafistische Einladung zum Islam), aus den ersten freien Pa...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Published in:MENA-direkt (Band 07)
Main Authors: Reichinnek, Heidi, Lübben, Ivesa
Format: Work
Language:German
Published: Philipps-Universität Marburg 2015
Orientalistik und Sprachwissenschaft
Subjects:
Online Access:PDF Full Text
Tags: Add Tag
No Tags, Be the first to tag this record!
Description
Summary:Die Politisierung der salafistischen Szene Ägyptens nach den Umbrüchen 2011 kam für viele Beobachter überraschend. Noch überraschender war, dass die Hizb an-Nour (Partei des Lichts), die Partei der in Alexandria ansässigen Da’wa Salafiyya (salafistische Einladung zum Islam), aus den ersten freien Parlamentswahlen im gleichen Jahr mit 27,8 % als zweitstärkste Kraft hinter der Freedom and Justice Party der Muslimbruderschaft hervorging. Beide Parteien wurden von da an in der externen Wahrnehmung zu einem monolithischen Block. Die Differenzen zwischen der Muslimbruderschaft und der Nour sowie die heterogenität der salafistischen Szene wurden jedoch kaum registriert.
DOI:https://doi.org/10.17192/es2015.0014