Die hessischen Zentralbehörden von 1247 bis 1604 / 1 - Darstellung

Layoutgetreues Digitalisat der Ausg.: Marburg a.d.Lahn : Elwert, 1931 Standort: Universität Marburg, Bibliothek Geschichtswissenschaften, Abt. Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde (408) Signatur: EB 3.000, 16,1 2. Ex. Bemerkungen: (Hassiaka) Digitalisiert 2017

Saved in:
Bibliographic Details
Published in:Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Hessen (Band 16,1)
Main Author: Gundlach, Franz
Format: Book
Language:German
Published: Philipps-Universität Marburg 1931
Subjects:
Online Access:DFG-Viewer
Tags: Add Tag
No Tags, Be the first to tag this record!
Table of Contents: Titel 1
Die Stifter und Patrone der Historischen Kommission für Hessen und Waldeck 5
Inhaltsverzeichnis 9
Vorwort 13
Verzeichnis der abgekürzt zitierten Literatur und Quellen 15
Genealogische Übersicht 19
Erstes Hauptstück: Die älteste Zeit 1247-1458 21 1
– § 1. Die Familia der Herzogin Sophia 23 3
– § 2. Die Meißnischen Statthalter in Hessen 1250-1256 24 4
– § 3. Die Räte bis zum Tode L. Hermanns (1413) 25 5
– § 4. Die Landrichter 32 12
– § 5. Die richterliche Oberinstanz 37 17
– § 6. Austrägalgerichte 42 22
– § 7. Die Zeit der Vormundschaft über L. Ludwig I. (1413 Juni 10-1417 Mai 27) 45 25
– § 8. Die Räte L. Ludwigs I. 47 27
– § 9. Die Landvögte zu Hessen (obersten Amtmänner) 49 29
– § 10. Der Landvogt an der Lahn 50 30
– § 11. Die Landvögte an der Werra 54 34
– § 12. Die Kanzlei 56 36
– § 13. Der Kammerschreiber 61 41
Zweites Hauptstück: Oberhessen 1458-1500 69 49
– § 1. Hofmeister und Landvogt an der Lahn 71 51
– § 2. Haushofmeister und Marschall 75 55
– § 3. Die Kanzlei 77 57
–– a) Die Kanzler 77 57
–– b) Die Sekretäre 79 59
–– c) Die Räte 79 59
–– d) Die Räte von Haus aus 86 66
– § 4. Der Kammerschreiber 88 68
– § 5. Die Obergrafschaft und die Niedergrafschaft Katzenelnbogen 91 71
Drittes Hauptstück: Niederhessen (seit 1500 ganz Hessen) 1458-1509 99 79
– § 1. L. Ludwig II. 1458 Jan. 17-1471 Nov. 8 101 81
–– a) Hofmeister, Marschall und Küchenmeister 101 81
–– b) Die Räte 102 82
–– c) Die Kanzler 107 87
–– d) Das Aufkommen der Sekretäre 109 89
–– e) Die Landvögte an der Werra 110 90
– § 2. Die oberhessische Vormundschaft über L. Wilhelm d. Ä. (1471 Nov. 17-1483 Jan. 13) und L. Wilhelm d. M. (1471 Nov. 17-1485 Nov. 19) 110 90
– § 3. L. Wilhelm der Ältere 1483 Jan. 13-1493 Juni 3 112 92
– § 4. L. Wilhelm der Mittlere 1485 Nov. 19-1509 Juli 11 117 97
–– a) Hofmeister, Küchenmeister und Marschall 119 99
–– b) Die Räte 120 100
–– c) Die Kanzlei 125 105
��–– 1. Die Kanzler 125 105
––– 2. Die Sekretäre 126 106
––– 3. Die Kanzleischreiber 130 110
––– 4. Der Kanzleiknecht 134 114
–– d) Die Landvögte an der Werra 135 115
–– e) Die Vereinigung Hessens im Jahre 1500 135 115
––– 1. Der Haushofmeister und der Futtermarschall 136 116
––– 2. Der Registrator 138 118
––– 3. Der Botenmeister 138 118
– § 5. Kammerschreiber und Kammermeister 143 123
Viertes Hauptstück: L. Philipp unter Vormundschaft 1509 Juli 11 bis 1518 Mai 2 153 133
– § 1. Die Zeit der Regenten 1509 Okt. 3-1514 März 25 155 135
– § 2. Landgräfin Anna und die Verordneten Räte 1514 April 27 bis 1518 Mai 2 160 140
– § 3. Kammermeister und Kammerschreiber 164 144
– § 4. Die Obergrafschaft und die Niedergrafschaft Katzenelnbogen 166 146
Fünftes Hauptstück: Landgraf Philipp selbstständig 1518 Mai 2-1567 März 31 167 147
– § 1. Dienerrecht und Besoldung 169 149
– § 2. Hofordnungen 180 160
– § 3. Der Hofmeister 182 162
– § 4. Die Kammerdiener 188 168
– § 5. Der Marschall 192 172
– § 6. Die oberste Zentralbehörde in Cassel: 196 176
–– a) Rückblick und Allgemeines 196 176
–– b) Der Statthalter 225 205
–– c) Der Kanzler 228 208
–– d) Der Vizekanzler 230 210
–��� e) Die Räte 232 212
–– f) Die Räte von Haus aus 241 221
– § 7. Die Kanzlei in Cassel 247 227
–– a) Kanzler und Vizekanzler 249 229
–– b) Die Sekretäre 249 229
––– Anhang: Der Schmalkaldische Bund 257 237
–– c) Die Registratoren 264 244
–– d) Die Botenmeister 269 249
–– e) Die Kanzleischreiber 269 249
–– f) Der Fiskal 269 249
– § 8. Die Rentkammer 272 252
– § 9. Die Oberamtmänner der Obergrafschaft und der Niedergrafschaft Katzenelnbogen, die Landvögte an der Werra und die Hauptmänner in Ziegenhain 288 268
Sechstes Hauptstück: Das Hofgericht und die Kanzlei in Marburg 1500-1567 291 271
– § 1. Von 1500 bis 1524 293 273
– § 2. Von 1524 bis 1567 301 281
Siebentes Hauptstück: Die gemeinsamen Angelegenheiten der vier Landgrafen seit der Teilung Hessens 1567-1604 317 296
– Vorbemerkung 319 299
– § 1. Die Obereinnehmer der Tranksteuer 320 300
– § 2. Das Reichskammergericht 322 302
– § 3. Das Samthofgericht 322 302
– § 4. Das gemeinsame Revisions- und Oberappellationsgericht 327 307
– § 5. Die gemeinen Registratoren in Ziegenhain 330 310
– § 6. Die Pfennigmeister des gemeinen Verlags 332 310
– § 7. Die gemeinsamen Zölle 334 314
Achtes Hauptstück: Wilhelm IV, Landgraf in Niederhessen 1567 März 31-1592 Aug. 25 37 317
– § 1. Vorbemerkungen 339 319
– § 2. Die oberen Hofämter 326 323
–– a) Die Marschälle und Obersten 326 323
–– b) Der Hofmeister 346 326
–– c) Die Kammerdiener, Kammerknechte und Kammerbuben 346 326
–– d) Der Jägermeister 347 327
– § 3. Die Kanzlei 347 327
–– a) Die Räte 347 327
–– b) Die Sekretäre 353 333
–– c) Die Registratoren 356 336
–– d) Die Botenmeister 358 338
–– e) Die Kanzleischreiber 358 338
–– f) Die Kanzleidiener und Jungen 358 338
–– g) Die Bibliothekare 358 338
–– h) Der Fiskal und die Prokuratoren 359 339
– § 4. Die Räte und Diener von Haus aus 359 339
– § 5. Die Rentkammer 361 341
– § 6. Oberamtmann der Niedergrafschaft Katzenelnbogen, Landvögte an der Werra und Diemel und Hauptmänner in Ziegenhain 367 347
Neuntes Hauptstück: Ludwig d. Ä., Landgraf in Oberhessen 1567 März 31-1604 Okt. 9 369 349
– Vorbemerkung 371 351
– § 1. Statthalter und Räte in Marburg 371 351
– § 2. Die Kanzlei 375 355
–– a) Die Sekretäre 375 355
–– b) Die Registratoren 377 357
–– c) Der Botenmeister 378 358
–– d) Der Fiskal 378 358
–– e) Die Kanzleischreiber 379 359
– § 3. Die Rentkammer 379 359
Register 383 363
– Personennamen 385 365
– Ortsnamen 400 380
– Sachen 414 394
Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Hessen und Waldeck 451 431