Publikationsserver der Universitätsbibliothek Marburg

Titel: Klima-Diplomatie: Marokkos neue Strategie in Afrika
Autor: Tarhbalouti, Yasmina
Erscheinungsjahr: 2018 (16)
URI: https://archiv.ub.uni-marburg.de/es/2018/0008
URN: urn:nbn:de:hebis:04-es2018-00080
DOI: https://doi.org/10.17192/es2018.0008
DDC: 965 Middle East (Near East)

Dokument

Schlagwörter:
Afrika-Strategie, Afrikanische Union, Außenpolitik, Klima-Diplomatie, Marokko, Cop22, neue Führungsrolle

Zusammenfassung:
• Seit 2009 hat sich Marokko zunehmend als Vorreiter der Energiewende inszeniert. Auch die Cop22 nutzte das Land als Bühne, um seine neue Energiepolitik zu präsentieren. • Klima-Diplomatie ist konkreter Bestandteil der außenpolitischen Strategie des Königreichs in Afrika geworden, mit der es eine neue Führungsrolle auf dem Kontinent beansprucht. • Durch die Wiederaufnahme in die Afrikanische Union versucht Marokko, auf eine Lösung des West-Sahara-Konflikts im eigenen Sinne hinzuarbeiten.


* Das Dokument ist im Internet frei zugänglich - Hinweise zu den Nutzungsrechten