978-3-8185-0518-9 Wort und Wissen - Ein ethnographischer Einblick in die Auslegung biblischer Schöpfungslehre
Publikationsserver der Universitätsbibliothek Marburg

Titel:Wort und Wissen - Ein ethnographischer Einblick in die Auslegung biblischer Schöpfungslehre
Autor:Linzner, Felix
Weitere Beteiligte: MakuFEE e. V. – Förderverein der Marburger kulturwissenschaftlichen Forschung und Europäischen Ethnologie
Erscheinungsjahr:2015 (5)
URI:http://archiv.ub.uni-marburg.de/es/2015/0003
URN: urn:nbn:de:hebis:04-es2015-00037
DOI: https://doi.org/10.17192/es2015.0003
ISBN: 978-3-8185-0518-9
DDC: Philosophie

Dokument

Schlagwörter:
Evangelikale Bewegung, Schöpfungslehre, Evolutionstheorie, Naturalismus, Feldforschung, Ethnographie, Kreationismus

Zusammenfassung:
Die moderne Gegenwartskultur hat den vermeintlichen Widerspruch zwischen Glaube und Naturwissenschaft längst überwunden. Von dieser Prämisse wird meist generell ausgegangen, nicht zuletzt seit der Epoche der Aufklärung. Doch handelt es sich dabei um ein Konfliktfeld, das bis heute kontrovers diskutiert wird – nicht erst seit den letzten Jahren, in denen Kreationismus und Intelligent Design verstärkt medial thematisiert wurden. Hierbei spielt die Dichotomie zwischen Schöpfung und Evolution eine besondere Rolle. In dieser Online-Publikation geht es darum einen Einblick in die biblische Schöpfungslehre und den Verein Wort und Wissen zu gewinnen. Dieser stellt den wohl wichtigsten und aktivsten deutschsprachigen Zusammenschluss evangelikaler Christen dar, der sich evolutionskritisch positioniert und in der Bibel eine historisch valide Quelle sieht, die auch für die Naturwissenschaften grundlegend seien könne.

Summary:
Modern contemporary culture has long overcome the supposed conflict between faith and science. This premise is generally accepted, not least since the age of enlightenment. However, it is a dispute that is still controversially discussed until today and not just since the last few years in which creationism and intelligent design have been broached increasingly by the media. Especially the dichotomy between creation and evolution is consequently to this discussion. This online publication offers an insight into the biblical theology of creation and into the society of Wort und Wissen [word and knowledge]. They represent the most important and most active association of evangelical Christians with a critical view on evolution and recognition of the bible as being a historically valid source and possibly essential for the natural sciences.


* Das Dokument ist im Internet frei zugänglich - Hinweise zu den Nutzungsrechten