978-3-939208-00-6 Formen individualisierter Religion in der virtuellen Welt des Second Life
Publikationsserver der Universitätsbibliothek Marburg

Titel:Formen individualisierter Religion in der virtuellen Welt des Second Life
Autor:Müller-Stoffels, Christoph
Erscheinungsjahr:2010 (1)
URI:http://archiv.ub.uni-marburg.de/es/2010/0005
DOI: https://doi.org/10.17192/es2010.0005
URN: urn:nbn:de:hebis:04-es2010-00053
ISBN: 978-3-939208-00-6
DDC: Religion, Religionsphilosophie
Titel(trans.):Forms of individualised religion in the virtual reality of Second Life

Dokument

Schlagwörter:
Spiritualität, second life, Spiritualität, Second Life, Virtuelle Realität, Religiöser Pluralismus, virtual reality, Religiöse Gegenwartskultur, spirituality, Individualisierung, religious pluralism, Säkularisierung, Soziales Netzwerk

Zusammenfassung:
Anfang 2007 war der Medienhype um die virtuelle Welt "Second Life" (SL) überwältigend. Einige Monate später wurde sie für tot erklärt, und nur ab und zu erschien ein Artikel darüber, wie tot sie tatsächlich war. Nichtsdestotrotz ist das Leben in der virtuellen Welt und insbesondere das religiöse Leben in ihr immer noch aktiv. Diese Arbeit zeigt, dass virtuelle Welten in 3D-Optik neue Möglichkeiten geben, religiöse Erfahrungen zu machen und ein religiöses Dasein auszuleben, weswegen sie ein neues und interessantes Feld für die vergleichende Religionswissenschaft darstellen. Das Kapitel, dass sich mit theoretischen Ansätzen zur Erklärung des beobachteten befasst, legt seinen Schwerpunkt auf die Thesen der Individualisierung und der Säkularisierung. Außerdem werden einige Bemerkungen zu Forschung im Internet im Allgemeinen und religionswissenschaftlicher Forschung im Internet im Besonderen gemacht.

Summary:
In early 2007 the media hype about the virtual world "Second Life" (SL) was overwhelming. Some months later it was declared dead and only every once in awhile appears an article in the media about how dead it actually is. Nevertheless, life in the virtual world, and particularly religious life in such a world, is still active. This text will show that 3D virtual environments give new possibilities to actively experience religious life and therefore create an interesting field for the comparative study of religions. In the chapter on theory the focus lies on the theses of individualization and secularization. Furthermore, some notes are made about social research on the internet in general and the research on the internet for comparative study of religions in particular.


* Das Dokument ist im Internet frei zugänglich - Hinweise zu den Nutzungsrechten