A/Sexual Film Theory: Zu den Schnittstellen von Queer Film Theory und Asexuality Studies

  • Nadine Dannenberg

Autor/innen-Biografie

Nadine Dannenberg

Nadine Dannenberg, M.A., Doktorandin im Promotionskolleg „Konfigurationen von Mensch, Maschine und Geschlecht. Interdisziplinäre Analysen zur Technikentwicklung“ (KoMMaG); Promotion am Institut für Medienforschung der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig; Dissertation zum Thema Vergeschlechtlichte Dynamiken von Überwachungstechnologien im Rahmen zeitgenössischer Science Fiction Serien; B.A.-Studium der Geschichte und Romanistik in Bonn und Wien, M.A.-Studium der Gender Studies in Bochum und Graz; Publikation: Vlogging Asexuality. Beobachtungen zum subversiven Potential von medienästhetischen ‚Spielereien‘ (Onlinejournal kultur & geschlecht #17, 2016); Forschungsschwerpunkte: Queer Media Studies, Surveillance Studies, Feminist Techno-Science Studies.

Veröffentlicht
2017-08-28
Rubrik
Perspektiven