À propos du spectacle: Zur Möglichkeit eines analytisch- produktiven Spektakelbegriffs in der Filmwissenschaft

  • Hannes Wesselkämper

Autor/innen-Biografie

Hannes Wesselkämper

Hannes Wesselkämper, M.A., wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Kollegforschergruppe „Cinepoetics – Poetologien audiovisueller Bilder“, einer Kooperation der FU Berlin und der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF; Studium der Literatur-, Kunst- und Medienwissenschaften in Konstanz und Potsdam; derzeit Promotionsprojekt zum filmischen Spektakel bei Prof. Dr. Michael Wedel.

 

Veröffentlicht
2017-08-28
Rubrik
Perspektiven