Publikationsserver der Universitätsbibliothek Marburg

Titel: Auswirkungen der artifiziellen Alterung von Fissurenversieglernauf kariesbedingte Fluoreszenzwerte in vitro
Autor: Fuchs, Christine
Weitere Beteiligte: Schäfer, H. (Prof. Dr.)
Erscheinungsjahr: 2016
URI: https://archiv.ub.uni-marburg.de/diss/z2016/0540
DOI: https://doi.org/10.17192/z2016.0540
URN: urn:nbn:de:hebis:04-z2016-05408
DDC: 610 Medizin, Gesundheit
Titel(trans.): effects on fluorescence maesurements due to daily abrasion of sealing material

Dokument

Schlagwörter:
fluorescence based caries detection, laser fluorescence, intraoral camera, occlusal caries, clear sealant, nanofilled Comp, fluorescence based caries detection, laser fluorescence, intraoral camera, occlusal caries, clear sealant, nanofilled Comp, fluorescence based caries detection, laser fluorescence, intraoral camera, occlusal caries, clear sealant, nanofilled Comp

Zusammenfassung:
Die Versiegelung von Seitenzähnen mit dünnfließenden Kompositen wird prophylaktisch eingesetzt, um Fissurenkaries vorzubeugen. Forschungsergebnisse belegen eine langfristige Kariesreduktion durch Anwendung von Versieglern. Trotz guter Ergebnisse hinsichtlich der Kariesvorsorge, kann es bei erweiterten Versiegelungen zu Rezidivkaries kommen. Zudem besteht die Gefahr der Sekundärkaries, beispielsweise auf Grund von Spaltbildungen. Im Rahmen der Kariesdetektion haben sich fluoreszenzbasierte Verfahren etabliert. Diese gewinnen vor allem bei der minimalinvasiven Diagnostik von nicht kavitierten kariösen Läsionen („hidden karies“) an Bedeutung. In wieweit Fluoreszenzspektroskopie-Systeme wie Diagnodent (KaVo) oder die VistaCam iX (Dürr) kariöse Vorgänge unterhalb von Versieglungsmaterialien nachvollziehen und dokumentieren können, könnte sowohl von der Opazität als auch der Abnutzung des Komposits durch alltägliche Kauvorgänge abhängig sein. Je weniger die Abnutzung des Versieglers die Fluoreszenzwerte beeinflusst, desto besser ist die Möglichkeit der Kariesprogredienz-Bestimmung mit obengenannten Systemen möglich. Ein neues Nanopartikel-gefülltes Versieglungsmateriel (Voco) wurde diesbezüglich mit 4 Kontroll-Versieglern verglichen. Im Rahmen dieses Forschungsprojektes ist die Auswirkung einer in-vitro Abnutzung von Fissurenversieglern auf kariesbedingte Fluoreszenzwerte untersucht worden. Dazu wurden vier Gruppen menschlicher Zähne mit jeweils einem von zwei gefüllten und zwei ungefüllten Fissurenversieglern (Dentsply, Voco) behandelt. In der fünften Gruppe (Versuchsgruppe) erfolgte die Versieglung mit einem Nanopartikel- gefüllten Versiegler (Voco). Alle Zähne besaßen okklusal kariöse Läsionen. Vor der Versiegelung (t1), nach der Versiegelung (t2) und nach einer künstlichen Alterung im Kausimulator (t3) wurden Fluoreszenzmessungen mit Diagnodent, Diagnodent Pen und Vista Cam iX durchgeführt. Nach dem Vergleich der Werte mit den Ausgangsfluoreszenzen, konnte in der vorliegenden in vitro-Studie festgestellt werden, dass der neuartige Nanopartikel-gefüllte Versiegler nach Alterung und Kauprozessen den geringsten Einfluss auf Fluoreszenzmessungen aufweist und im Rahmen der Kariesdiagnostik eine langfristige Progredienzbestimmungen mittels laseroptischen Diagnostikmitteln ermöglicht.

Summary:
The sealing of posterior teeth using low-viscosity composites is an important preventiv method in dentistry. Different studies proofed their long-term effectivity in reducing occlusal caries. Anyway, despite a sealing there is always a persisting risk of recurrent or secundary caries for instance due to fissuring. According to caries detection fluorescence based methods have become established. Especially in the diagnostic of non-cavitated carious (hidden cares) lesions these systems are gaining in importance. To what extend fluorescence spectroscopy systems like Diagnodent (KaVo) or the VistaCam iX (Dürr) are able to detect and document carious processes under sealing material might depend on opacity and wear oft the composit because of daily mastication. The less abrasion of the sealer influences fluorescence values, the better aforementioned systems allow indication of caries progression. This in-vitro study examined effects on fluorescence maesurements due to daily abrasion of sealing material. Four groups were treated each with two unfilled and two filled opaque composits. The fifth group was sealed using a new nano-particle filled material (Voco). All teeth at least had initial carious lesions. Before sealing, after sealing and after artificial ageing fluorescence measurements were made with Diagnodent, Diagnodent Pen and Vista Cam iX. Comparison of them to the values of the beginning this process showed that nano-filled composits had the least influence on fluorescence in the treated groups. Furthermore within the framework of caries diagnostic it allows a long-term determination using laser diagnosting tools.


* Das Dokument ist im Internet frei zugänglich - Hinweise zu den Nutzungsrechten