Reversible Cyclisierung von Peptiden – neue Synthesewege für Peptidantibiotika

Unter den in der Natur üblichen Kettenmolekülen fallen Lassopeptide mit ihrer räumlichen Struktur aus der Rolle. Sie weisen eine cyclische Anordnung auf, die räumlich einem Lasso gleicht und in der Biosynthese unter Verwendung von Enzymen ausgebildet wird. Die Synthese solcher Strukturen stellt eine...

Ausführliche Beschreibung

Gespeichert in:
1. Verfasser: Lamping, Matthias
Beteiligte: Geyer, Armin (Prof. Dr.) (BetreuerIn (Doktorarbeit))
Format: Dissertation
Sprache:Deutsch
Veröffentlicht: Philipps-Universität Marburg 2016
Chemie
Ausgabe:http://dx.doi.org/10.17192/z2016.0214
Schlagworte:
Online Zugang:PDF-Volltext
Tags: Tag hinzufügen
Keine Tags, Fügen Sie den ersten Tag hinzu!

1. G. Schreiber, Angew. Chem. 1971, 83, 645 658; Angew. Chemie Int. Ed. 1971, 10, 638–651.


2. H. Kessler, Angew. Chem. 1982, 94, 509 520; Angew. Chemie Int. Ed. 1982, 21, 512–523.


3. Das Peptid 10 wurde nach den allgemeinen Vorschriften der Festphasenpeptidsynthese 6.2.2


4. Das Peptid 11 wurde nach den allgemeinen Vorschriften der Festphasenpeptidsynthese 6.2.2


5. Das Peptid 14 wurde nach den allgemeinen Vorschriften der automatisierten Festphasenpeptidsynthese 6.2.5 an einem Apex 360 Synthesizer auf einem 2-CTC-Harz in einem 0.1 mM Maßstab synthetisiert. Die Abspaltung des Peptids erfolgte unter milderen Bedingungen mit der Abspaltlösung B bei 0 °C für 30 min.


6. Das Peptid 15 wurde nach den allgemeinen Vorschriften der automatisierten Festphasenpeptidsynthese 6.2.5 an einem Apex 360 Synthesizer auf einem 2-CTC-Harz in einem 0.1 mM Maßstab synthetisiert. Die Abspaltung erfolgte nach 6.2.4 mit der


7. Das Peptid 16 wurde nach den allgemeinen Vorschriften der automatisierten Festphasenpeptidsynthese 6.2.5 an einem Apex 360 Synthesizer auf einem 2-CTC-Harz in einem 0.1 mM Maßstab synthetisiert. Die Abspaltung erfolgte nach 6.2.4 mit der


8. Das Peptid 17 wurde nach den allgemeinen Vorschriften der automatisierten Festphasenpeptidsynthese 6.2.5 an einem Apex 360 Synthesizer in einem 0.1 mM Maßstab synthetisiert. Die Abspaltung erfolgte nach 6.2.4 mit der Abspaltlösung B.


9. Das Peptid 18 wurde nach den allgemeinen Vorschriften der Festphasenpeptidsynthese 6.2.2


10. Das Peptid 19 wurde nach den allgemeinen Vorschriften der Festphasenpeptidsynthese 6.2.2


11. Das Peptid 20 wurde nach den allgemeinen Vorschriften der Festphasenpeptidsynthese 6.2.2


12. Das Peptid 21 wurde nach den allgemeinen Vorschriften der automatisierten Festphasenpeptidsynthese 6.2.5 an einem LibertyBlue von CEM auf einem 2-CTC-Harz in einem 0.1 mM Maßstab synthetisiert. Die Abspaltung erfolgte mit der Abspaltlösung C in 2 h.


13. HR-MS (ESI): für C101H143N23O28H2 2+ [M+2H + ], ber.: 1047.5297, gef.: 1047.5269. [1]


14. HR-MS (ESI): für C15H27N5O8Na + [M+Na + ], ber.: 428.1752, gef.: 428.1756.


15. HR-MS (ESI): für C16H29N5O8Na + [M+H2O+Na + ], ber.: 442.1908, gef.: 442.1898.


16. HR-MS (ESI): für C16H29N5O8Na + [M+Na + ], ber.: 442.1908, gef.: 442.1910.


17. HR-MS (ESI): für C22H38N6O9H + [M+MeOH+H + ], ber.: 531.2773, gef.: 531.2769.


18. P. G. M. Wuts, T. W. Greene, Greene's Protective Groups in Organic Synthesis, John Wiley & Sons, Inc., Hoboken (USA), 2006.


19. AcOH/H2O 1:1 der N-Terminus und der Aldehyd reduktiv aminiert.


20. HPLC: tR = 10.99 min (20% -70% MeCN in 30 min, 0.32 mL/min).


21. HPLC: tR = 11.38 min (20% -70% MeCN in 30 min, 0.32 mL/min).


22. HPLC: tR = 12.00 min (20% -70% MeCN in 30 min, 0.32 mL/min).


23. HPLC: tR = 12.65 min (10% -30% MeCN in 20 min, 0.32 mL/min).


24. HPLC: tR = 13.76 min (20% -70% MeCN in 30 min, 0.32 mL/min).


25. HPLC: tR = 15.64 min (20% -70% MeCN in 30 min, 0.32 mL/min).


26. HPLC: tR = 3.56 min (5% -10% MeCN in 10 min, 0.32 mL/min).


27. HPLC: tR = 3.57 min (5% -10% MeCN in 10 min, 0.32 mL/min).


28. HPLC: tR = 6.25 min (3% MeCN isokratisch, 0.32 mL/min).


29. L. Yang, Oxidation von Iminen zu Amiden, Philipps-Universität Marburg, 2013.


30. Pept. Res. 2009, 52, 518–525, b) K. Adermann, K. Barlos, Oxidative Folding of Peptides and Proteins, RSC Biomolecular Sciences, Cambridge, 2009, p. 305.


31. Y. Grell, Oxim-vermittelte Makrozyklisierung von Peptiden, Philipps-Universität Marburg, 2015.


32. C. T. Walsh, Posttranslational Modification of Proteins, Robert & Company Publishers, Colorado (USA), 2006, pp. 35 461.


33. S. Enck, Synthesis and Analytics of Rigidified Peptide Architectures, Philipps-Universität Marburg, 2010.


34. E. Flapan, When Topology Meets Chemistry, Cambridge University Press, Cambridge, 2000, pp. 32 107.