Publikationsserver der Universitätsbibliothek Marburg

Titel: Funktionelle Charakterisierung des Trefoil Factor 1 im Pankreaskarzinom
Autor: Schmidt, Manuela
Weitere Beteiligte: Buchholz, Malte (Dr.)
Erscheinungsjahr: 2011
URI: https://archiv.ub.uni-marburg.de/diss/z2011/0709
URN: urn:nbn:de:hebis:04-z2011-07099
DOI: https://doi.org/10.17192/z2011.0709
DDC: 610 Medizin, Gesundheit
Titel(trans.): Functional Characteristics of the Trefoil Factor 1 in Pancreatic Cancer

Dokument

Schlagwörter:
Trefoil Factor 1, Bauchspeicheldrüsenkrebs, Kleeblatt-Faktor, pancreatic cancer, Pankreaskarzinom, trefoil factor

Zusammenfassung:
Die Familie der Trefoil Faktoren umfasst drei kleine, proteasestabile Proteine. Sie sind maßgeblich an der Restitution des Gastrointestinaltraktes beteiligt und beeinflussen somit unter anderem Prozesse der Migration und Apoptose. Es konnte gezeigt werden, dass ein Mitglied dieser Familie, der Trefoil Factor 1 (TFF1) im duktalen Adenokarzinom des Pankreas und dessen Vorläuferläsionen überexprimiert wird. In dieser Arbeit wird erstmals die funktionelle Bedeutung von TFF1 im Pankreaskarzinom untersucht. Hierzu wurde zunächst mit PaTu 8988s und PaTu 8988t ein Pankreaskarzinom-Zelllinienpaar identifiziert, dessen einer Partner eine hohe, der andere eine niedrige TFF1-Expression aufweist. In diesen Zelllinien wurde TFF1 entweder durch siRNA reprimiert oder mit Hilfe von Überexpressionskonstrukten überexprimiert. Anschließend wurde das Verhalten der Zellen in Abhängigkeit der TFF1-Expression in verschiedenen in vitro-Versuchen zu Proliferation, Apoptose, Migration und substratunabhängigem Wachstum untersucht. Es zeigte sich, dass TFF1 eine promigratorische und antiproliferative Wirkung auf die Pankreaskarzinomzellen ausübt. Parallel wurden die gleichen Versuche an transient TFF1-überexprimierenden HEK-293-Zellen durchgeführt. Bei diesen nicht maligne transformierten Zellen aus der embryonalen Niere förderte TFF1 die Proliferation sowie das substratunabhängige Wachstum. TFF1 scheint also das onkogene Potenzial von Pankreaskarzinomzellen zu unterstützen und auch epithelialen Zellen onkogene Eigenschaften zu verleihen. Interessanterweise zeigten sich jedoch gegensätzliche Ergebnisse hinsichtlich der Proliferation in den unterschiedlichen Zelllinien. Weiterführende Untersuchungen müssen diese Zusammenhänge klären und weitere Aspekte malignen Wachstums, wie z. B. den Einfluss auf Invasivität, prüfen.

Summary:
The Trefoil Factor Family consists of three small, protease-resistant proteins which play a crucial role in the restitution of the gastrointestinal tract. In this context, they influence such important processes as migration and apoptosis. So far, it could be shown that one member of this family, the Trefoil Factor 1 (TFF1), is overexpressed in pancreatic ductal adenocarcinoma and its precursor lesions. For the first time, this study examines the functional role of TFF1 in pancreatic cancer. During the search for a pair of cell lines in which one partner shows a high and the other one a low TFF1-expression, PaTu 8988s and PaTu 8988t were identified. In the following expreriments, the influence of TFF1 on proliferation, apoptosis, migration and anchorage-independent cell growth was tested. TFF1 expression was altered by either suppressing TFF1 by siRNA transfection or stable overexpression of TFF1. As a result, it was observed that TFF1 has a pro-migratory and anti-proliferative effect on pancreatic carcinoma cell lines. At the same time, similar experiments were conducted with HEK-293-cells which transiently overexpressed TFF1. In this cell lineage, deriving from human embryonic kidney, TFF1 enhances proliferation and anchorage-independent growth. In summary, it can be said that TFF1 seems to support the oncogenic potential of human pancreatic carcinoma cells. Interestingly, it could be shown that TFF1 has different effects on proliferation in different cell lines. Further research has to be conducted to elucidate those findings. Furthermore, other aspects of malignant growth, like effects on invasion, should be examined.


* Das Dokument ist im Internet frei zugänglich - Hinweise zu den Nutzungsrechten