Internationale Messeveranstaltungen als Brücken zwischen lokaler Produktion und globalem Wettbewerb. Eine Betrachtung temporärer räumlicher Nähe aus wirtschaftsgeographischer Perspektive anhand internationaler (Leit-) Messeveranstaltungen in Deutschland.

Internationale Messen führen Experten aus aller Welt für einen begrenzten Zeitraum an einem Ort zusammen. Als temporäre Cluster bilden sie eine Plattform der Interaktion für fokussierte Communities und sind Ausdruck reflexiver Zeit- und Raumkonstruktionen in der wissensbasierten Ökonomie. Durch die...

Ausführliche Beschreibung

Gespeichert in:
Bibliographische Detailangaben
1. Verfasser: Knippen, Nina
Beteiligte: Bathelt, Harald (Prof. Dr.) (BetreuerIn (Doktorarbeit))
Format: Dissertation
Sprache:Deutsch
Veröffentlicht: Philipps-Universität Marburg 2011
Geographie
Schlagworte:
Online Zugang:PDF-Volltext
Tags: Tag hinzufügen
Keine Tags, Fügen Sie den ersten Tag hinzu!