Differenzierungsabhängige Expression des Proteinase-aktivierten Rezeptor 2

Der G-Protein-gekoppelte Proteinase-aktivierte Rezeptor-2 (PAR-2) wird insbesondere von intestinalen Epithelzellen exprimiert und im jeweiligen Abschnitt des Gastrointestinaltrakts z.B. durch Trypsin oder Mastzelltryptase aktiviert. Auch in anderen Geweben (z.B. Pankreas, Niere, Leber, Atemwege un...

Ausführliche Beschreibung

Gespeichert in:
Bibliographische Detailangaben
1. Verfasser: Gerken, Lars Hendrik
Beteiligte: Böhm, Stephan (Dr.) (BetreuerIn (Doktorarbeit))
Format: Dissertation
Sprache:Deutsch
Veröffentlicht: Philipps-Universität Marburg 2009
Innere Medizin
Schlagworte:
Online Zugang:PDF-Volltext
Tags: Tag hinzufügen
Keine Tags, Fügen Sie den ersten Tag hinzu!
Beschreibung
Zusammenfassung:Der G-Protein-gekoppelte Proteinase-aktivierte Rezeptor-2 (PAR-2) wird insbesondere von intestinalen Epithelzellen exprimiert und im jeweiligen Abschnitt des Gastrointestinaltrakts z.B. durch Trypsin oder Mastzelltryptase aktiviert. Auch in anderen Geweben (z.B. Pankreas, Niere, Leber, Atemwege und Haut) wurde PAR-2 nachgewiesen und übernimmt hier ebenfalls wichtige Funktionen. Im Intestinaltrakt haben differenzierte Epithelzellen eine Vielzahl von Aufgaben wie z.B. Flüssigkeits- und Elektrolythaushaltsregulation, Sekretion von Verdauungsenzymen und Protektion bei mikrobiellem und parasitärem Befall. Unser Interesse war daher, die Genexpression von PAR-2 abhängig vom Differenzierungsgrad intestinaler Epithelien darzustellen und einen möglichen Zusammenhang zwischen diesen und anderen Aufgaben und dem Rezeptor aufzuzeigen. Um ein möglichst umfassendes Bild abzugeben, wurden in Zellkulturexperimenten verschiedene intestinale Zelllinien (HT29, Caco2, IEC-6 Cdx2, hBRIE 380) zur Differenzierung angeregt und anschließend mittels quantitativer RT-PCR die Genexpression abhängig vom Differenzierungsgrad der Zellen gemessen. Analoge Messungen wurden auch an Gewebeproben aus dem humanen Intestinaltrakt und dem Dünndarm der Maus durchgeführt. Als Differenzierungsmarker wurde die Gene hsSI und Cdx2, die bekanntermaßen spezifisch im differenzierten Kompartiment der intestinalen Krypte-Villus Achse exprimiert werden, eingesetzt. Des Weiteren wurde in den Zellkulturexperimenten mittels Enzym-Assay die Enzymaktivität der Dipeptidylpeptidase IV (DPPIV) bestimmt, da man weiß, dass höher differenzierte Zellen eine vermehrte Enzymaktivität aufweisen. Die Resultate unserer Experimente und Messungen zeigen einen direkten Zusammenhang zwischen Zelldifferenzierung und Höhe der PAR-2 Genexpression: PAR-2 wird sowohl in vitro als auch in vivo vermehrt durch differenzierte Epithelzellen des Intestinaltraktes exprimiert.
DOI:https://doi.org/10.17192/z2009.0682