Publikationsserver der Universitätsbibliothek Marburg

Titel:Entwicklung und Überprüfung eines Auswertungsschemas für das "Interview zur Erfassung der Lebensqualität bei Kindern und Jugendlichen (D-ILK-Elterninterview)"
Autor:Tillmann, Frauke
Weitere Beteiligte: Mattejat, Fritz (Prof. Dr.)
Veröffentlicht:2007
URI:https://archiv.ub.uni-marburg.de/diss/z2007/0310
DOI: https://doi.org/10.17192/z2007.0310
URN: urn:nbn:de:hebis:04-z2007-03106
DDC:610 Medizin
Titel(trans.):Development and evaluation of an analysis pattern of the "Interview for the assessment of life quality in children" (D-ILK-parents interview)
Publikationsdatum:2007-05-09
Lizenz:https://rightsstatements.org/vocab/InC-NC/1.0/

Dokument

Schlagwörter:
Lebensqualität, Kappa-coefficient, D-ILK, ILK, D-ILK, Psychisch kranke Kinder, Parents interview, Children with psychiatric disorders, Kappa-Koeffizient, Qualitative Content Analysis, Quality of Life, ILK, Qualitative Inhaltsanalyse, Elterninterview

Zusammenfassung:
Die Untersuchung zur Lebensqualität psychisch kranker Kinder und Jugendlicher wurde in der Kinder- und Jugendpsychiatrie der Philipps- Universität Marburg durchgeführt. 64 Eltern (41 Eltern psychisch kranker, 23 Eltern gesunder Kinder) wurden zur Lebensqualität ihrer Kinder mittels ILK-Ratingbogen (Inventar zur Erfassung der Lebensqualität bei Kindern und Jugendlichen) und D-ILK (diagnostisches Interview zur Erfassung der Lebensqualität bei Kindern und Jugendlichen) befragt. Die 11 Items des Fragebogens und des Interviews beinhalten u.a. Fragen zu schulischen Anforderungen, Familie, seelischer und körperlicher Gesundheit. Die Auswertung der Elterninterviews erfolgte durch Qualitative Inhaltsanalyse nach P. Mayring (2003) und hatte zum Ergebnis die Entwicklung eines Auswertungsschemas (Kategoriensystems). 14 Rater überprüften das Auswertungsschema anhand der vorliegenden Interviews. Die Interraterreliabiliät wurde mittels Kappa-Koeffezienten bestimmt. Bei der Hälfte der 178 Kategorien des Auswertungsschemas lagen die Kappa-Werte im mittelmäßigen und guten Bereich. Die vorliegende Arbeit konnte die gute Durchführbarkeit und Auswertbarkeit des D-ILK aufzeigen, das entwickelte Auswertungsschema weist zumeist hinreichende Kappa-Werte auf. Die Anwendung des Auswertungsschemas in der Praxis bedarf jedoch einer weitern Modifizierung.

Summary:
The study on the quality of life of children and adolescents with psychiatric disorders was carried out in the clinic for child and adolescent psychiatry of the Philipps University of Marburg. 64 parents (41 parents of children with psychiatric disorders, 23 parents of healthy children) were asked to estimate the quality of life of their children by the ILK-Ratingscale (Inventory for the Assessment of Life Quality in Children) and D-ILK (diagnostic interview for the Assessment of Life Quality in Children). The 11 items of the ratingscale and the interview ask among other things questions about school, family, mental and physical health. The evaluation of the parents interviews was done by Qualitative Content Analysis by P. Mayring (2003) and had as a result the development of an analysis pattern (category system). 14 Rater tested the analysis pattern on the basis of the existing interviews. The interrater reliability was determined by Cohen´s kappa. For half of the 178 categories of the analysis pattern Kappas were in a moderate and good range. The study could show a good practicability of the D-ILK an the analysis pattern shows sufficient Cohen´s kappas. But to use the pattern in praxis it needs a further modification.


* Das Dokument ist im Internet frei zugänglich - Hinweise zu den Nutzungsrechten