Nachweis der Humanbelastung und klinische Relevanz des Weichmachers DEHP, sowie ausgewählter Metabolite

1. Entwicklung und Validierung einer Detektionsmethode für den Weichmacher DEHP und seiner primären und sekundären Metabolite MEHP, Ethylhexanol, Phthalsäure und Ethylhexansäure in einer simultanen Messung mittels Gaschromatographie-Massenspektrometrie. Die Detektion erfolgt massenspektrometrisch an...

Ausführliche Beschreibung

Gespeichert in:
Bibliographische Detailangaben
1. Verfasser: Jungclas, Henrik
Beteiligte: Ensinger, Wolfgang (Prof. Dr.) (BetreuerIn (Doktorarbeit))
Format: Dissertation
Sprache:Deutsch
Veröffentlicht: Philipps-Universität Marburg 2006
Chemie
Schlagworte:
Online Zugang:PDF-Volltext
Tags: Tag hinzufügen
Keine Tags, Fügen Sie den ersten Tag hinzu!
Beschreibung
Zusammenfassung:1. Entwicklung und Validierung einer Detektionsmethode für den Weichmacher DEHP und seiner primären und sekundären Metabolite MEHP, Ethylhexanol, Phthalsäure und Ethylhexansäure in einer simultanen Messung mittels Gaschromatographie-Massenspektrometrie. Die Detektion erfolgt massenspektrometrisch an HP 5971 Massendetektoren. 2. Überprüfung der Methode anhand einer Pilotstudie zum Vergleich der Weichmacherbelastung von gesunden Probanden und Patienten der chronischen Dialyse. 3. Bestimmung der Wirkung immunotoxikologischer Eigenschaften von DEHP im • Zellstimulationsversuch an Jurkat E6.1 T-Lymphozyten zur Bestimmung einer Veränderung der Immunantwort anhand einer Reihe für die unterschiedlichen Immunantworten wichtigen Gensequenzen • Belastungsversuche an C57Bl6- (normale Immunantwort) und Balb/C- (für eine Th2-Immunantwort prädisponierte Tiere) Mausstämmen zur Bestimmung der immunotoxikologischen Effekte nach Kurzzeit- oder Langzeitbelastung.