Publikationsserver der Universitätsbibliothek Marburg

Titel:Komplikationen bei Endomyokardbiopsien. Eine Untersuchung von ca. 17800 Gewebeentnahmen von 1989 bis 1997
Autor:Reuter, Martin
Weitere Beteiligte: Prof. Dr. B. Maisch
Erscheinungsjahr:2004
URI:http://archiv.ub.uni-marburg.de/diss/z2004/0479
DOI: https://doi.org/10.17192/z2004.0479
URN: urn:nbn:de:hebis:04-z2004-04797
DDC: Medizin, Gesundheit
Titel(trans.):Complications by endomyocardial biopsy. A study about 17800 single biopsies from 1989 to 1997

Dokument

Schlagwörter:
Herzmuskel, Komplikationen Endomyokardbiopsie, Herzruptur, Coxsackievirus-B-Myokarditis, Myokarditis, Kongestive Herzmuskelkrankheit, Complications endomyocardial biopsy, Biopsie, Komplikation ,, Endomyocardial biopsy, Herzmuskelkrankheit

Zusammenfassung:
Untersuchung der Komplikationen und Komplikationsrate bei Endomyokardbiopsie im Beobachtungszeitraum 1989-1997 am kardiologischen Zentrum Universität Marburg. Diese Untersuchung wird hier zur Diagnostik der inflammatorischen Kardiomyopathie eingesetzt. Komplikationen bei den überwiegend linksventrikulär biopsierten Patienten traten selten auf. Die Entnahmen erfolgten meist im Anschluß einer Herzkatheteruntersuchung unter Röntgendurchleuchtungskontrolle. Die gefürchteste Komplikation, die Perikardtamponade wurde in insgesmat 2538 Untersuchungsgängen mit ca. 7 Gewebeentnahmen pro Patient 16 Mal festgestellt, wobei 9 Patienten eine Entlaßtungspunktion und ggf. Drainage erhalten mußten. Ein Patient mußte operativ versorgt werden. Kein Patient verstarb im Beobachtungszeitraum im Rahmen der Endomyokardbiopsie. Risikofaktoren (z.B. das Geschlecht, das Lebensalter, die Ejektionsfration, der Druck im linken Ventrikel) die eine Komplikation bedingen könnte, konnten in dieser Untersuchung nicht gefunden werden. Im Vergleich zu anderen Zentren, die überwiegend rechtsventrikulär biopsieren, traten ähnliche Komplikationsraten auf. Gewissenhaft eingesetzt handelt es sich um eine sichere Technik der Materialgewinnung, das in der fortschreitenden Entwicklung neuer Untersuchungsmethoden eine in Zukunft spezifische Therapie der entzündlichen Herzmuskelerkrankung ermöglichen wird.

Summary:
Study about complications by endomyocardial biopsy (EMB) during 1989 to 1997 at the Center of cardiology in Marburg, Germany. Mainly, endomyocardial biopsy have been taken from the left ventricle. In other centers EMB mainly are taken from the right ventricle to control patients of transplanted heart. In Marburg specimes are necessary to examine the role of inflammatory process in the heart muscle disease. The study show that the procedure endomyocardial biopsy is a safe technique. Complications are rare. Potential risk factors cannot be found.


* Das Dokument ist im Internet frei zugänglich - Hinweise zu den Nutzungsrechten