Publikationsserver der Universitätsbibliothek Marburg

Titel: Laborchemische Veränderungen und Organbefall, insbesondere Blutbildveränderungen und Splenomegalie bei Sarkoidose
Autor: Preiss, Maike
Weitere Beteiligte: Köhler, Ulrich Prof. Dr. med
Erscheinungsjahr: 2004
URI: https://archiv.ub.uni-marburg.de/diss/z2004/0210
URN: urn:nbn:de:hebis:04-z2004-02106
DOI: https://doi.org/10.17192/z2004.0210
DDC: Medizin, Gesundheit
Titel(trans.): Laboratory findings and organ involvement particularly with regard to blood cell count and splenomegaly by sarcoidosis

Dokument

Schlagwörter:
Sarkoidose, sarcoidosis, thrombocytopenia, Thrombozytopenie, splenomegaly, blood cell count, Splenomegalie, Blutbild

Zusammenfassung:
In der Literatur werden immer wieder kasuistisch lebensbedrohliche Fälle und auch Todesfälle beschrieben, die letztlich auf Blutbildveränderungen bei manifester Sarkoidose zurückzuführen waren. In einer retrospektiven Studie soll die Häufigkeit und Ausprägung von Blutbildveränderungen und Organbefall untersucht werden. Die 78 Patienten waren im Mittel 45 Jahre alt und 49% der Untersuchten waren Frauen. In der vorliegenden Studie fanden sich Leukozytopenien in 7.7%, Anämien in 11.5% und Thrombozytopenien in 2.6%. Eine Hiluslymphknotenvergrößerung zeigte sich in 87%, eine Affektion der Lunge in 37% und der Milz in 27%. Leber, Haut und Auge waren in jeweils 6% betroffen. Die unterschiedlichen diagnostischen Kriterien, Erkrankungsstadien und ethnische Zugehörigkeiten scheinen am ehesten eine korrekte Schlussfolgerung aus den Ergebnissen zu erschweren. Allerdings sollte die Sarkoidose bei unklaren Blutbildveränderungen differentialdiagnostisch in Betracht gezogen werden.

Summary:
Life-threatening complications and deaths due to thrombocytopenia caused by sarcoidosis are rare but well-described. In literature, mainly case-reports exist. We analyzed in a retrospective study 78 cases regarding laboratory data and organ involvement in sarcoidosis. The age of onset was 45 years. 49% of the patients were women. Anaemia was found in 7.7%, leukopenia in 11.5% and thrombocytopenia in 2.6% of the patients. Furthermore, 87% of the patients had hilar adenopathy, lung involvement was seen in 37% and splenomegaly in 27%. Eye, liver and skin affection was diagnosed in 6% of the cases. In conclusion, several clinical appearances, different diagnostic standards and geographical factors complicate the comparison of our data with other studies. In the case of abnormal data, sarcoidosis should be considered as differential diagnosis.


* Das Dokument ist im Internet frei zugänglich - Hinweise zu den Nutzungsrechten