Publikationsserver der Universitätsbibliothek Marburg

Titel: Dreidimensionale Bewegungsanalyse der Halswirbelsäule mit dem Zebris Ultraschallsystem
Autor: Tausendfreund, Jens
Weitere Beteiligte: Siebert, Werner, (Prof. Dr.)
Erscheinungsjahr: 2004
URI: https://archiv.ub.uni-marburg.de/diss/z2004/0146
URN: urn:nbn:de:hebis:04-z2004-01466
DOI: https://doi.org/10.17192/z2004.0146
DDC: Medizin, Gesundheit
Titel(trans.): Three-Dimensional Analysis of the cervical spine with the Zebris ultrasound system

Dokument

Schlagwörter:
Cervical spine, Range of motion, Ultrasound system, Ultraschall, Dreidimensionale Bewegungsanalyse, HWS

Zusammenfassung:
In den Jahren von 1995 bis 1996 wurden im Rahmen dieser Studie in Hannover insgesamt 29 Probanden mit Hilfe des Zebris® Systems untersucht/ gemessen. Dabei wurde eine vollständige Anamnese erhoben sowie eine klinische Untersuchung durchgeführt. Es wurde eine Null- Studie erarbeitet. Diese Studie knüpft an vorangegangene Arbeiten zur mehrdimensionalen Untersuchung der Halswirbelsäule an. Sie hatten bereits Systeme vorgestellt, die in der Lage sind komplexe Bewegungsabläufe der Halswirbelsäule zu erfassen. In dieser Studie ist dabei folgendes festgestellt worden: Als nichtinvasive Methode mit einem relativ geringen apparativen Aufwand ist die oben beschriebene Meßmethode eine Alternative zu den radiologischen Aufnahmen wie zum Beispiel den Funktionsaufnahmen, das System ist als Ergänzung zur konventionellen Röntgenaufnahmen und zum CT bei pathologischen Bewegungseinschränkung anzusehen. Das System arbeitet sehr präzise und zuverlässig, wie die Kontrollmessungen ergeben haben. Es bedarf hierbei keinerlei Übung die Meßapparatur ordnungsgemäß zu plazieren. Sie ist also Untersucher unabhängig. Ebenso sind Verlaufsbeobachtungen, Untersucher unabhängig, über einen langen Zeitraum möglich Die Meßmethode ist außerdem geeignet die klinische Untersuchung zu objektivieren und zu differenzieren. Verlaufsbeobachtungen sind Untersucher unabhängig möglich. Das System bittet den Vorteil einzeln Bewegungsabschnitte heraus zu arbeiten und zu analysieren. Die erhobenen Meßwerte zeigen, das die in dieser Studie ermittelten Werte, mit der bereits publizierten Literatur vergleichbar sind. Zudem sind Meßwerte erhoben worden die es gilt, mit anderen Meßmethoden, auf deren Nachvollziehbarkeit zuuntersuchen.

Summary:
Study Design: Cervical flexion, extension, bending( left/right) and rotation( left/right) were measured in 29 volunteers between 1995 and 1996, using a ultrasound system( from Zebris®). Objectives: To compare the outcomes two methods( goniometer and Zebris® ultrasound system) of measurement of cervical flexion, extension, bending( left/right) and rotation( left/right). Methods: 29 asymptomatic volunteers , three dynamic range of motion were measured. 1. Cervical rotation( left/right) with the cervical extension/ flexion and cervical bending( left/right) inside the rotation. 2. Cervical extension with the cervical flexion and cervical bending( left/right) inside the extension. 3. Cervical bending( left/right) with the cervical extension/ flexion and cervical rotation inside the bending. Results: There are significant differences for all movement between the normal goniometer and the Zebris® system. The Zebris® system is easy to learn. The system is very exactly and it`s and good system to complete and computer scan.


* Das Dokument ist im Internet frei zugänglich - Hinweise zu den Nutzungsrechten