Publikationsserver der Universitätsbibliothek Marburg

Titel: Time Based Performance Measurement in der Logistik - Analyse und Bewertung logistischer Strukturen und Prozesse auf Basis des Wettbewerbsfaktors Zeit
Autor: Haage, Gunther
Weitere Beteiligte: Göpfert, Ingrid (Prof. Dr.)
Erscheinungsjahr: 2004
URI: https://archiv.ub.uni-marburg.de/diss/z2004/0065
DOI: https://doi.org/10.17192/z2004.0065
URN: urn:nbn:de:hebis:04-z2004-00657
DDC: Wirtschaft
Titel(trans.): Time Based Logistics Performance Measurement - Analysis and Evaluation of logistical structures and processes on the basis of the success factor time

Dokument

Schlagwörter:
Time Competition, Logistik / Controlling, Logistics, Zeitwettbewerb, Supply Chain Management, Zeitmanagement, Time Based Performance Measurement, Time Based Management, Controlling

Zusammenfassung:
Das generelle Ziel der Arbeit besteht darin, bestehende Forschungsdefizite bei der Gestaltung eines zeitbasierten Performance Measurements in der Logistik abzubauen. Hierbei gilt es insbesondere, die wesentlichen 'Zeittreiber' in unternehmensweiten und unternehmensübergreifenden Logistiksystemen aufzudecken. Sie manifestieren sich in den spezifischen Strukturen und Prozessen eines Logistiksystems. Sind alle relevanten Zeittreiber bekannt, kann auf dieser Basis auch die Performance von Logistiksystemen bewertet werden. In der Dissertation werden zunächst geeignete Referenzmodelle zur gedanklichen Durchdringung und adäquaten Erfassung der Strukturen und Prozesse eines Logistiksystems ausgearbeitet. Auf dieser Grundlage wird jeweils ein zeitorientiertes Referenzmodell zur Bewertung der Strukturen sowie zur Bewertung der Prozesse von Logistiksystemen entwickelt. Hierzu werden 110 Hypothesen über potentielle struktur- und prozessbedingte Zeittreiber gebildet. Sämtliche Hypothesen werden am Beispiel der beiden Industriesektoren 'Metallerzeugung und -bearbeitung' und 'Medizin-, Mess-, Steuer- und Regelungstechnik, Optik' überprüft. Alle bestätigten Zeittreiber werden mit Hilfe einer geeigneten Kennzahl operationalisiert. Die Kennzahlen werden schließlich in ein sachlogisches Kennzahlensystem eingeordnet und mit Hilfe von Ursache-Wirkungsdiagrammen sowie 'Kennzahlen-Ampeln' visualisiert. Des weiteren bietet die Arbeit eine qualitative Betrachtung der Auswirkungen einer Optimierung und Beherrschung des Zeitverbrauchs in der Logistik auf den Erfolg und die Rentabilität von Unternehmen bzw. Unternehmensnetzwerken. Anhand einer Analyse der positiven und negativen Auswirkungen auf die Vorsteuergrößen des Erfolges und der Rentabilität (Kosten, Erlöse und betriebsnotwendiges Kapital) kann plausibel aufgezeigt werden, dass sich eine Orientierung am Wettbewerbsfaktor Zeit durchaus auch in finanzieller Hinsicht 'lohnt'. Vorraussetzung ist jedoch, dass sich die Maßnahmen zur Beeinflussung des Zeitverbrauchs nicht nur in der Bereitstellung zusätzlicher Ressourcen erschöpfen.

Summary:
The main goal of this Ph.D. thesis is to identify all time drivers of relevance in logistical systems. Moreover, an approach to measure the performance of logistical systems on the basis of the critical success factor time is suggested. Therefore, the author firstly suggests two models to map the structure and the processes of logistical systems. Then two models for evaluation of the performance of logistical structures and processes are suggested. The models are mainly based upon logical conclusions from theoretical statements. In addition, the evaluation models are based upon the findings of an empirical study. This study has been conducted in two industrial sectors: 1) measurement and control technology, medical technology, optics. 2) metal production and metal machining. Moreover, the effects of an optimization of the time consumption for logistical activities on a company's profit and earning power are analyzed.


* Das Dokument ist im Internet frei zugänglich - Hinweise zu den Nutzungsrechten